Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Business Engineering logistischer Systeme

Semester: Wintersemester 2019/2020
Dozent: Prof. Dr.-Ing. Boris Otto
Betreuer:
Industriepartner: Beumer GroupPorsche AG 
Vorlesungstermin: Freitags, 09:00 - 13:00 Uhr
Veranstaltungsbeginn: Freitag, 11.10.2019
Veranstaltungsort: LogistikCampus (Hörsaal A1.27)

  

Lehrinhalte:

In dem Teilmodul Business Engineering logistischer Systeme erlernen die Studierenden anhand von Fallstudien aus der Praxis vertiefte Kenntnisse der Transformation logistischer und produktionstechnischer Systeme durch den strategischen Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologien. Theoretische und konzeptionelle Grundlage der Transformationsprojekte ist das Business Engineering. Business Engineering ist ein modellbasierter und methodenorientierte Ansatz zur Transformation von Unternehmen. Literaturempfehlungen zur Vor- und Nachbereitung der Lehrinhalte werden im Rahmen der Lehrveranstaltungen und im EWS bekannt gegeben.

 

Teilnahmevoraussetzungen:

Die Teilnahme an dieser Veranstaltung beschränkt sich auf Studierende, die bereits erfolgreich die Veranstaltung Industrielles Projektmanagement I besucht haben. Für Studierende in der neuen Prüfungsordnung werden 12 zusätzliche Plätze bereitgestellt für die eine Anmeldung erforderlich ist. Eine Anmeldung ist lediglich für M.Sc.-Studierende zulässig. Interessierte Studierende melden sich ab dem 23. August 2019 bis zum 04. Oktober 2019 im Moodle-Arbeitsraum Business Engineering logistischer Systeme 19/20 (Kurs-ID: 212136) an. Übersteigt die Anzahl der Anmeldungen die verfügbaren Plätze findet auf Grundlage der "Ordnung für die Zulassung zu Lehrveranstaltungen mit begrenzter Teilnehmerzahl" eine Auslosung statt. Studierende die wegen besonderer Kriterien gesondert zu berücksichtigen sind (§4 der Ordnung), werden aufgefordert dies bis zum 04. Oktober 2019 nachzuweisen. Eine E-Mail an den Veranstaltungsbetreuer in der die Erfüllung besonderer Kriterien bewiesen wird ist hier erforderlich. Nach Abschluss des Losverfahrens werden sämtliche Studierende über ihren Teilnahmestatus informiert.

 

Hinweis:

  

Entsprechend des Beschlusses des Prüfungsausschusses vom 04.02.2016 ist die Annahme eines Platzes in einer teilnehmerbeschränkten Veranstaltung verbindlich und gleichzeitig Prüfungsanmeldung. Einen verbindlichen angenommenen Platz dann nicht wahrzunehmen, ist ein Fehlversuch. (Beschluss)

 

Härtefallanträge mit Bezugnahme auf §4 Absatz 1 sind seitens des Antragsstellers unter Beibringung offizieller Dokumentation (z.B. Bescheinigung des Prüfungsamtes), aus der eine Verzögerung des Studiums bei nicht-teilnahme an der Veranstaltung eindeutig hervorgeht, zu belegen. Härtefallanträge ohne Dokumentation werden nicht berücksichtigt.

 

Prüfung:

Projektarbeit auf Basis von Fallstudien aus der Praxis.

 

Hinweis: 

Zum erfolgreichen Abschuss der Veranstaltung (und um zur Prüfung zugelassen zu werden), ist die Anwesenheit bei der Einführungsveranstaltung, Zwischenpräsentation und Abschlusspräsentation erforderlich. Das Veranstaltungsformat erlaubt keinen nachträglichen Einstieg in die Veranstaltung.

  

Industriepartner:

 

  • Porsche AG 
  • Beumer Group